Image 1Image 2
 

Die Lamm Apotheke wurde vor 1460 gegründet. Sie zählt zur zweitältesten Apotheke in Unterfranken. Aus der Chronik des Stadtarchives ist zu entnehmen, dass ein Apotheker namens Peter Schmidt im Jahre 1480 sein Haus "außen und innen hat renovieren lassen". Demnach muss die Lamm Apotheke bereits vorher bestanden haben. Die Namensgebung hat sich bis heute weiterentwickelt. Bis etwa 1623 war Sie als „Apotheke zum Heiligen Grab" bekannt. Nach dem 30jährigen Krieg entstand durch Zusammenlegung von zwei getrennten Apotheken, die „Obere Apotheke zum Goldenen Lamm". Mit der Übergabe von Anton Kittel an seinen Sohn Gunter Kittel (1966) wurde diese in unsere heutige „Lamm Apotheke" am Rathaus umbenannt.





Als Gebürtiger Kitzinger macht es mich stolz, eine solch traditionsreiche Apotheke seit 2014 fortführen zu dürfen. Über die Jahre hat sich das Apothekenwesen zentral verändert- einzelne Bereiche wie das eigenständige Gießen von Zäpfchen sind in den Hintergrund gerückt. Dafür sind neue Gebiete durch den Fortschritt der Medizin dazugekommen- zahlreiche Wechselwirkungen und Besonderheiten der Arzneistoffe, treten mehr und mehr in den Vordergrund, sowie die Individualität eines jeden von uns. Dennoch ist das Zentrale gleich geblieben- der Kunde bzw. der Patient an sich. Diesen mögen wir im persönlichen Gespräch, möglichst optimal, mit seinen Wünschen und Bedürfnissen versorgen.

Ihre Ganzheitliche Apotheke lokal vor Ort, im Herzen Kitzingens
Stefan Sigloch